Wandern und Radfahren in Oelsnitz und Umgebung

 

Liebe Wanderfreude,

an dieser Stelle möchten wir Ihnen unsere lokalen und regionalen Wanderwege nahe bringen. Einige der Touren wurden von unabhängigen Experten getesten und fanden danach Eingang in entsprechende Tourenvorschläge des Tourismusverbandes Erzgebirge e.V. und in Europas größtem Wanderportal "Outdoor activ". Gern sind wir auch für alle Pilgerer Gastgeber, die auf dem Sächsischer Jacobsweg zwischen Bautzen und Hof unterwegs sind. 

 

Wanderungen mit der AG Bergbau und Gästeführer

Die ehemaligen Gästeführer der Landesgartenschau entschlossen sich im Januar 2016, auch zukünftig als Arbeitsgemeinschaft aktiv zu bleiben und den Oelsnitzer Einwohnern sowie interessierten Gästen nicht nur den idyllischen Bürger- und Familienpark, sondern auch die vielen interessanten Dinge unserer Stadt und der Umgebung näher zu bringen. Eine Vielzahl bunter Veranstaltungen - die Groß und Klein, Jung und Alt begeistern - stammt aus der Ideenkiste der AG Bergbau & Gästeführer. Neben saisonal abgestimmten oder sportlich mehr oder weniger anspruchsvollen Wanderungen, kann man gemeinsam mit der AG auch das kulinarische Oelsnitz/Erzgeb. entdecken oder Geschichte hautnah erleben. Ob Themenwanderung in der Wintersonne oder Nordic-Walcing-Rundkurse im Bürger- und Familienpark - es ist immer etwas los!

Aktuelle Führungen:

Sie interessieren Sich für eine Wanderung oder haben eine spannende Idee? Dann wenden Sie sich gerne an die AG Bergbau & Gästeführer:

Telefon:     01522 7558228

Email:       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

besonderes Angebot:

Das grüne Klassenzimmer: zur Homepage

Steinkohlenweg

Rund um die Steinkohle - Kul(T)our-Betrieb des Erzgebirgskreises (Glück Auf! Bergbaugeschichte erwandern)

Der Steinkohlenweg verbindet die Orte Oelsnitz/Erzgeb., Lugau, Hohndorf und Gersdorf miteinander und beschreibt ihre gemeinsame Geschichte. Auf den Spuren der Steinkohleentwicklung der Region erfährt man auf über 80 Erläuterungstafeln interessante Fakten über den Bergbau in diesem Gebiet. Der 18 km lange Rundwanderweg umfasst sowohl geschichtliche Hintergründe der Städte, als auch Kunstwerke und Sehenswürdigkeiten. Auf dem Weg liegen viele historische Orte wie das Bergbaumuseum, die Deutschlandschachthalde und ehemalige Schächte.

Nähere Informationen finden Sie online oder im Prospekt "Touristischer Wegweiser - Rund um den Steinkohlenweg".

Wo ist das kostenlose Prospekt erhältlich?

- Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgeb. Pflockenstraße 28; Tel.: 037298 93940 sowie

- kul(T)our-Betrieb des Erzgebirgskreises Aue, Wettiner Straße 64; Tel.: 03771 277-1608
- Stadtverwaltung Oelsnitz/Erzgeb., Rathausplatz 1; Tel.: 037298 3811
- Stadtverwaltung Lugau, Obere Hauptstraße 26; Tel.: 037295 52-0
- Gemeindeverwaltung Hohndorf, Rödlitzer Straße 84; Tel.: 037298 30280
- Gemeindeverwaltung Gersdorf, Hauptstraße 192; Tel.: 037203 9190

Anreise:
Das tradionsreiche ehemalige Lugau-Oelsnitzer Steinkohlerevier liegt zentral zwischen Chemnitz und Zwickau und ist über die Autobahnen A72 und A4 sowie mit ÖPNV sehr gut erreichbar. Bester Startpunkt für die Wanderung sind die Parkplätze am Bergbaumuseum Oelsnitz.

Bergbauweg

Um die Tradition des Steinkohlenbergbaus nachfolgenden Generationen zu bewahren, wurde im Jahr 2006 der 13 km lange Bergbauweg durch Oelsnitz eröffnet. Auf der erlebnisreichen, 4-stündigen Wanderung wandelt man auf den Spuren des Bergbaus im Stadtgebiet Oelsnitz. Auf insgesamt 18 Stelen, die an den Traditionspunkten der Stadt aufgestellt wurden, erfährt man Interessantes und Wissenswertes über die bergbauliche Entwicklung und Geschichte. Der Weg führt auf gut befestigten Wegen annähernd barrierefrei zu bergbauhistorischen Sehenswürdigkeiten der Stadt und dem Erholungsgebiet Haldenlandschaft.

Am Bergbaumuseum gestartet, folgen Sie den gut sichtbaren Markierungstafeln. (Grüner Wanderer mit Stab). An Stele Nr. 8 Bohrung folgen Sie nicht sofort den Markierungen, sondern nehmen den Pfad rechts zum Gradierwerk im Gartenschaugelände, um den Weg an gleicher Stelle fortzusetzen.  An Tafel Nr. 10 und später auf dem Haldenzustieg haben Sie die Möglichkeit, die etwas beschwerlichere aber sehr attraktive Haldenüberquerung und die Turmbesteigung zu umgehen ("kurzer Weg").  Später im Ort, an Tafel Nr. 16 Rittergut gehen Sie geradeaus, folgen kurz unmarkiert der Straße Zum Vereinsglückschacht, biegen dann nach der Bahnbrücke links auf Wiesenweg ein, bis zur Straße und gehen dort links.

 Auf der Bergbautour warten viele Sehenswürdigkeiten und gemütliche Einkehrmöglichkeiten auf Sie. Näheres erfahren Sie hier.

Erlebnistour Oelsnitz/Erzgeb.  (Themengebundener Stadtweg)

Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Auf dem 7,2 km langen Rundweg durch Oelsnitz berichten Pultstelen über die Architektur- und Stadtgeschichte, die Flora und Fauna sowie die wirtschaftliche Geschichte von Oelsnitz. Für Abwechslung unterwegs  sorgen Spielgeräte für jung und alt, Kunstwerke, das Gradierwerk, Kneipp-Anwendungen und viele Schautafeln.

Start Rathausplatz zur Kirche entlang Friedhofstr. bis Schutzhütte, kurzer steiler Anstieg zum Turm. Absteigend zum Bahnübergang, Straße queren und Treppe zum Gartenschaupark, kleiner Pfad nach Stellwerk abwärts, zur F.-Schubert-Str. und dann links der Badstraße bis Fußgängerbrücke. Seitlichen Pfad auf Brücke und weiter zur nächsten Halde. Wiesenweg östlich Halde und dann zwischen den Häusern bis F.-Schubert-Str. südlich folgend, danach Lerchen- u. Mühlweg. An Ampelkreuzung Straße queren, rechts Fußweg bis Mittelgasse. An deren Ende links, gleich wieder rechts,  Rittergut, zuletzt Stadthalle umrunden und zum Ausgangspunkt.

Allgemeine Informationen zur Tour, Details, Wegbeschreibung und Hinweise zur Anreise finden Sie hier.

 

Weiter interessante Wanderziele, wie z.B. die Sächsische Prinzenhöhle, Burg Stein und den Raubrittersteig zur Burgruine Isenburg können Sie  in unserem Nachbarort Hartenstein (9 km) erkunden. Interaktive Wandervorschläge dazu finden Sie hier.

Fernradwege

Liebe Radfahrer,

wir sind dabei, dass Radfahren in unserer Region noch attraktiver zu machen. Gegenwärtig arbeiten wir mit den Nachbarkommunen am Ausbau und der Verlängerung des europäischen Fernradweges Karlsroute bis nach Chemnitz. Hierzu wird die Stadt einen Streckenabschnitt des Würschnitztalradweges sanieren und eine Radfahrer Rast- und Servicestadion auf dem Freizeitgelände "Am Haderwald" (Waldbadgelände) errichten. Mit den geplanten Maßnahmen soll Chemnitz über Oelsnitz/Erzgeb. und Hartenstein bis Aue an die Karlsroute angeschlossen werden. Die dann ca. 110 km lange Radroute führt von Karlsbad (Karlovy Vary CZ) über den Erzgebirgskamm und stellt einen wichtigen Verbindung an das europäische Radwegenetz her.

 

Auf einer weiteren interessanten Trasse erreichen Sie uns von Zwickau aus auf dem FLOEZ-Radweg. Zukünftig ist geplant die ehemalige Bahntrasse zwischen Neuoelsnitz und Lugau als zum Radweg umzubauen, um in Lugau den Anschluß an den Kohlenbahnradweg Richtung Chemnitz-Mittelbach herzustellen.

Regionale Radtouren  Oelsnitz und Umgebung
 
Radtour Oelsnitz - Hohndorf - Neuwürschnitz - Lugau - Gersdorf
 
Diese anspruchsvolle Radtour beginnt am Bürger- und Familienpark (Parkplätze), führt dann auf den Glückauf-Turm in Richtung Hohndorf, vorbei am Naherholungskomplex am Haderwald (Waldbadgelände) bis hin zum Bergbaumuseum. Anschließend führt der Weg weiter über Lugau und Gersdorf zurück zum Ausgangspunkt.
 
 
 
Radwanderung Steinkohleweg Oelsnitz - Neuwürschnitz -Waldesruh


Diese leichte Radwanderung startet am Bergbaumuseum, führt über den Wald- und Wiesenweg nach Neuwürschnitz Zur Lutherkirche (Neuwiese) und weiter in zum Naherholungskomplex am Haderwald (Waldbadgelände) und schlussendlich zurück zum Bergbaumuseum geht.
 
 
 
Würschnitztalweg - gemütlich Radeln
Tourismusverband Erzgebirge e.V.
 
Der Würschnitztalradweg beginnt am Naherholungskomplex am Haderwald (Waldbadgelände) Neuwürschnitz und führt zum Wasserschloss Klaffenbach (Stadt Chemnitz). Er verbindet die Städte und Gemeinden Oelsnitz/Erzgeb. Niederwürschnitz, Jahnsdorf, Neukirchen mit Chemnitz. Der durchgängig ausgeschilderte Radweg ist mit seinen Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten familienfreundlich gestaltet. Besondere Sehenswürdigkeiten sind die Alte Ziegelei in Niederwürschnitz und das Wasserschloss Klaffenbach. Nahe am Weg liegen auch das Bergbaumuseum sowie das Gradierwerk im Bürger- und Familienpark Oelsnitz.
 
Der Würschnitztalweg ist ein Angebot des Tourismusverbandes Erzgebirge e.V.
Nähere Informationen zu Wegbeschreibung, Anreise usw. erhalten Sie hier.

Kontakt

  info (@) oelsnitz-erzgeb.de
  +49 37298 38100
  +49 37298 38330
  Rathausplatz 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.